/ Mai 14, 2013/ Newsletter

Während der sich der DAX zum Tagesstart um 09:30 Uhr nahezu unverändert nahe am All-Time-High bei derzeit 8.270 Punkten präsentiert, gibt es rhetorische Neuigkeiten vom Zinsmarkt. Ignazio Visco, der Notenbankchef Italiens sagte über mögliche Zinssenkungen der Europäischen Zentralbank:  “Wir sind uns im EZB-Rat alle einig, dass wir gegebenenfalls den (Einlage-)Satz weiter reduzieren werden.”

Dies lässt den Schluss zu dass kurz- bis mittelfristig erstmal nicht von Zinssteigerungen auszugehen ist. Wie lange man sich von deflationären Tendenzen und impliziten negativen Einlagesätzen damit noch fernhalten kann steht auf einem ganz anderen Blatt. Seit geraumer Zeit wird der Bid bei diversen kurzfristigen Geldmarktsatz (EUR/USD/JPY) negativ quotiert. Gesund ist dies nicht, wie uns die japanische Notenbank aus leidvoller Erfahrung heraus berichten kann.

Sprechen Sie uns an und wir erörtern gemeinsam was dies genau für Sie und Ihr Investment/Ihre Finanzierung bedeutet.

Share this Post